D. Griffiths, Proceedings of the Biological Society of Washington 27: 24, 1914


Opuntia valida ist eine unverwechselbare Art die jedoch mit O. engelmannii, O. cymochila oder O. phaeacantha von Autoren in einen Topf geworfen. Eine solche Missinterpretierung ist bedauerlich, weil die Bedornung, Areolen und das Verbreitungsgebiet dieser Pflanze ist unverwechselbar. Zudem bildet die Art keine Hybriden mit anderen Formen. Obwohl dieser Taxon eine gewisse Ähnlichkeit mit O. angustata aufweist, sind jenen Pflanzen niedrigerer und mehr in Breite wachsende Pflanzen. Die Areolen sind ausserdem nicht dunkel. Lesen Sie die Original-Beschreibung.

Eine aufrecht und aufsteigend wachsende, weit umfassend verzweigte Art. Die Tragenden Triebe sind oft vertikal oder auch horizontal. In Kultur manchmal auch liegend, aber meistens aufsteigend im natürlichen Lebensraum. Die Büsche sind meist ca. 1 m hoch und 2 m breit. Die Triebe sind meist rhomboid- oder verkehrt eiförmig, gross, dick, blaugrün bis leicht blau-grün, sehr spitz oder abgerundet. Allgemein 25 cm bis 32 cm. Areolen sehr grosss, eiförmig ca. 8 mm, dunkel.

www.opuntiads.com (18.09.2015) eigene Übersetzung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.